Sie sind hier: Aktuelles > Veranstaltungen

Das kom•zen wird in den neuen Landesseniorenbeirat Berlin (LSBB) berufen

Das kom•zen wurde von der Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales (SenIAS), Elke Breitenbach, für die neue fünfjährige Legislaturperiode und damit für die Dauer der Amtszeit der bezirklichen Seniorenvertretungen in den Landesseniorenbeirat Berlin (LSBB) berufen.

Im Sinne des Berliner Partizipations- und Integrationsgesetzes (PartintG) setzt sich das kom•zen, vertreten durch dessen Leiterin Dr. Nadia Nagie und deren Kollegen Igor Chalmiev, in diesem wichtigen Mitwirkungsgremium vor allem für die Belange der Seniorinnen und Senioren mit Migrationshintergrund ein. Beide erhielten Dankesurkunden für ihre Tätigkeit im bisherigen LSBB (2012-2017). Frau Nagie erhielt eine Berufungsurkunde für den neuen LSBB.

Gemäß des Berliner Seniorenmitwirkungsgesetzes setzt sich der Landesseniorenbeirat (LSBB) insgesamt aus 25 Mitgliedern zusammen:

- aus den 12 Vorsitzenden der bezirklichen Seniorenvertretungen (SV)

- aus den 12 gewählten Vertreterinnen und Vertretern von Seniorenorganisationen

- aus dem Kompetenz Zentrum Interkulturelle Öffnung der Altenhilfe (kom•zen)

 

An diesem Tag wählten alle Mitglieder des LSBB aus ihrer Mitte den neuen Vorstand. Dieser setzt sich wie folgt zusammen:

Vorsitzende: Eveline Lämmer

Stellvertretung: Gabriele Wrede

Finanzangelegenheiten: Peter Stawenow

Schriftführer: N.N.

Vorsitzende Landesseniorenvertretung (LSV): Dr. Johanna Hambach

 

Die Senatorin Elke Breitenbach bedankte sich bei den 25 Mitgliedern der vergangenen Amtsperiode und dessen Vorstand mit Dankesurkunden und Blumen und würdigte die Arbeit der Vertreter, die sich neben vielen weiteren Aufgaben besonders um die Neufassung des Berliner Seniorenmitwirkungsgesetzes verdient macht gemacht haben.

gefördert durch

Berliner Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung

Träger

Arbeiterwohlfahrt Berlin Spree-Wuhle e. V.
Caritasverband für das Erzbistum Berlin e.V.