Sie sind hier: Über Uns > In Memoriam

Ulrika Zabel - Gründerin und Leiterin des Kompetenz Zentrums


Ulrika Zabel

* 01.02.1953 † 17.09.2015

„Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren von Liebe, die wir hinterlassen, wenn wir weggehen.“ (Albert Schweitzer)

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
liebe Partner und Freunde,

nach langer Krankheit verstarb unsere Kollegin Ulrika Zabel am 17. September 2015.

Als Gründerin des Kompetenz Zentrum Interkulturelle Öffnung der Altenhilfe (kom•zen) sind ihre Spuren in unserer Arbeit allgegenwärtig.

Sie war sowohl Theoretikerin als auch Praktikerin der interkulturellen Verständigung und verstand sich als Brückenbauerin und Vermittlerin in einer immer pluraler, interkultureller und vernetzter werdenden (Welt-)Gesellschaft. Ulrika Zabel hat sich mit dem Thema des Interkulturell-Werdens von Menschen und Institutionen einen Weg durch Politik und Verwaltung gebahnt. Dabei hat sie auf eine unvergleichliche Art immer das Wohl der Menschen im Blick gehabt: Institutionen haben sich nach den Bedürfnissen der Menschen zu richten, nicht andersherum.

Ihre Persönlichkeit und ihr Wirken für Berlin waren außergewöhnlich. Dabei hat sie auch mühsame Wege nicht gescheut. Wurde sie bei ihrem Ziel, Teilhabe von Einwanderer in unserer Stadt zu ermöglichen, von „irgendjemandem abgewimmelt“, ist sie oft „durch die Hintertür“ wieder hereingekommen und hat unermüdlich den Dialog gesucht.

Wir im kom•zen werden ihre Vision von einer interkulturell geöffneten Altenhilfe fortsetzen. Dabei wird sie uns immer ein Vorbild sein.

Liebe Ulrika,
Danke und auf Wiedersehen!
Nanri shanti!
Çok teşekkür ederiz ve hoşça kal!
Светлая память!
Thank you and fare well!
الله يرحمها

gefördert durch

Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung
Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales

Träger

Arbeiterwohlfahrt Berlin Spree-Wuhle e. V.
Caritasverband für das Erzbistum Berlin e.V.